Preis anfragen

Pflichtfeld
  • Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Modellauto:Mercedes T80 Rekordwagen von 1939(BoS; 1:18)

126,50 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5-7 Tage
Preis anfragen

Pflichtfeld
  • TC87101
Das Ziel dieses Fahrzeugs war es einzig und allein, das Schnellste zu sein, was die Welt jemals... mehr
Produktinformationen "Modellauto:Mercedes T80 Rekordwagen von 1939(BoS; 1:18)"

Das Ziel dieses Fahrzeugs war es einzig und allein, das Schnellste zu sein, was die Welt jemals gesehen hatte.
Im Jahre 1940 sollte er bei Dessau über die Autobahn rasen. 

Die Fertigstellung dieses Projekts wurde allerdings durch den Ausbruch des
2. Weltkriegs verhindert. 

Eine verrückte Idee zu einem verrückten Projektfahrzeug. Sie stammte von Hans Stuck, welcher damals auch das Monster beim Rekordversuch steuern wollte.  

Ferdinand Porsche, welcher bis 1928 Chefkonstrukteur bei Daimler-Benz war, hatte in Stuttgart mittlerweile ein eigenes Konstruktionsbüro.
Er erklärte sich bereit den Wagen zu bauen.

Porsche ermittelte ca 2.500 PS, welche benötigt wurden um die geplante Geschwindigkeit zu erreichen.

Diese Leistung brachte der Flugmotor DB 601 von Daimler-Benz ohne Probleme. Es war derselbe Motortyp, welche auch in der Me Bf 109 V13 verbaut war. 

Mit diesem Motor erreichte eine Me Bf 109 am 11. November 1937 eine Geschwindigkeit von 610,4 km/h. Weltrekord!! 

Während der Konstruktionsarbeiten reifte der Nachfolger des legendären
DB 601 heran, w elcher sichDB 603 nannte. 

Der V12 des DB 603 mit 44.522 ccm leistet 3.000 PS bei einer Drehzahl von nur 3.200 U/min. Dieser Motor wurde schließlich auch im T80 verbaut.
 

Es wurden 3 Achsen verbaut, die Vordere diente zur Lenkung, die beiden Hinteren sorgten für den Antrieb.

Das Gewicht des Motors lag bei 807 kg. So kam es unter anderem dazu, dass der 8,24 m lange Koloß am Ende 2.8 Tonnen wog!

Um das Durchdrehen der Antriebsräder zu verhindern, wurde eine spezielle Vorrichtung verbaut, welche im Falle einer Drehzahldifferenz zwischen Vorder- und Hinterräder, automatisch die Zufuhr des Krafstoffes drosselte. 

Keiner zweifelte daran, dass der inzwischen auf 595 km/h hochgeschraubte Rekord von John Cobb mit dem T80 zu brechen war. 

Doch kurz vor Beginn der Rekordversuche brach der Krieg aus. Der T80 kam nie zum Einsatz. 

Eine faszinierende Geschichte eines Fahrzeugs, welches viele Rätsel aufgibt. Was der T80 wohl erreicht hätte?
Eventuell eine Rekordgeschwindigkeit, die in dieser Kategorie bis zum heutigen Tage ungeschlagen wäre?

Bereits beim Begutachten des wundervollen Modells des T80 von BoS Models im Maßstab 1:18 beginnen die Fingerspitzen zu kribbeln.

"Was wäre wenn...?"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Modellauto:Mercedes T80 Rekordwagen von 1939(BoS; 1:18)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.