• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Modell-Gespann:IMZ M72 Ural(IXO-Museum, 1:24)

13,90 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5-7 Tage
  • TC86796
Historie Die Geschichte der Ural begann auf einem geheimen Treffen des... mehr
Produktinformationen "Modell-Gespann:IMZ M72 Ural(IXO-Museum, 1:24)"

Historie

Die Geschichte der Ural begann auf einem geheimen Treffen des Verteidigungsministeriums der UdSSR.

Die Frage war, welches Motorrad am besten zur Verwendung in der Sowjetarmee zu gebrauchen sei. Nach langer Diskussion entschied man sich für die BMW R 71.

Daraufhin wurden in Schweden fünf R71 gekauft, gründlich zerlegt und nachgebaut.

Das Ergebnis wurde mit der Bezeichnung M72 (M wie Genosse Molotow) dem Genossen Stalin vorgestellt und man beschloß die Serienproduktion.

Fast alle Komponenten der R71 bedeuteten Neuland für die sowjetische Industrie. Der 2-Zylinder-Boxermotor mit 22 PS, der geschweißte Rohrrahmen die Geradeweg - Hinterradfederung und der Kardanantrieb wurden bisher an den einheimischen Motorrädern nicht verwendet.

Die Fertigung vieler Teile erforderten neue Technologien und Maschinen, die erst mühsam hergestellt werden mußten,.

Die Werke, die für die Produktion des neuen Motorrades bestimmt worden waren, konnten nicht alle Teile selbst herstellen.
So wurden auch Fertigungsaufträge für bestimmte Baugruppen auf andere Fabriken verteilt.

Aluminium-Gußteile, Getriebeteile und die Telegabel kamen beispielsweise vom ZIS-Automobilwerk in Moskau und den verschiedenen Automobilwerken in Gorkij- heute Nishnij-Nowgorod.

Quelle: Wir danken dem Ural-Team in Oberhausen

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Modell-Gespann:IMZ M72 Ural(IXO-Museum, 1:24)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.